Astrologie und Chirologie - Beratung von Jack Trappe
 
Start Einführung Kosmosophie Lebenskunde Handlesen Astrologie Homöopathie Paracelsus Literatur Kontakt Links Gästebuch
 
 
Astrologie und Chirologie - Beratung von Jack Trappe

     Der Appendix

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Im Volksmund auch fälschlich Blinddarm genannt, möchte ich hier Gedanken zum Wurmfortsatz vortragen, wie sie in der Schulmedizin gar nicht und in den verschieden Naturheilmethoden auch kaum bekannt sind. Das hier gegebene entspringt dem Wissensschatz der sogenannten "Alten Heilkundigen"!
Die rein klinischen Symptome und Diagnostika werden nicht beschrieben, den hierzu interessierten Leser möchte ich bitten, all dies im klinischen Wörterbuch "Pschyrembel" selbst nachzulesen!
Im Anschluß meiner Grundgedanken zum Appendix werde ich ein Regenaplex-Therapie-Grundschema geben, mit welchem es möglich ist, eine akute Appendizitis in den Griff zu bekommen.
Mit Nachdruck möchte ich aber darauf hinweisen, dass Diagnostik und Therapie des akuten Appendix nicht für den Laien gedacht und geeignet sind, sondern auf jeden Fall in die Hände eines Arztes gehören.
Meine Arbeit hier ist ja in der Hauptsache auch nur für Ärzte und Heilpraktiker bestimmt, eventuell noch für Astro-Mediziner. Bevor wir uns dem Appendix direkt zuwenden, wollen wir uns zuerst einmal seinem Träger, dem Menschen selbst zuwenden.
Es hat also zuerst einmal eine Wesens- bzw. Charakteranalyse zu erfolgen. Ganz allgemein ist festzustellen, dass der Mensch mit Problemen im Bauchraum Dissonanzen in seiner Persönlichkeitsentwicklung aufweist. Besonders hier ist auf Disziplinierung im gesamten Lebensrhythmus des Menschen zu achten. Bauchkrämpfe z. B. deuten auf Unsicherheiten, Unzufriedenheit und allgemeine Ängste hin!
Bei der Appendizitis haben wir massive Lebensängste, die wir aber nicht nach außen hin zeigen möchten. Der Wurmfortsatz ist astrologisch auf den Tierkreis-Graden zu finden, die wir die "via combusta" nennen und zwar im letzten Drittel, das heißt am Anfang des Skorpionszeichen, welches von Pluto regiert wird. Auch bin ich der Auffassung, dass der Solar-Plexus nicht der Solar-Plexus ist, sondern dieses große Bauchnervengeflecht muß richtigerweise Lunar-Plexus heißen. Hier erkennen wir nun auch den typischen Mondeinfluss. Den Solar-Plexus setzen wir nun an den entsprechend richtigen Ort und zwar zum Sternum. Hier liegt die Thymusdrüse, welche demnach von der Sonne beeinflusst wird.

Menschen, die mit der Erdeninkarnation nicht stark genug verwurzelt sind - wenn auch nur zeitweise - findet man bei hierfür disponierten, allerlei psychosomatischen Beschwerden, allen voran bei Bauchsymptomen. Sehr häufig kann eine exkretorische Pankreasstörung diagnostiziert werden, die sich meist auf einem Minderwertigkeitskomplex aufbaut und den Menschen abwechselnd depressiv und aggressiv werden läßt. Das heißt, die Emotionen zerstören sehr schnell die innere Harmonie, und wie der Volksmund so schön sagt:"Es stört ihn die Fliege an der Wand!"
Nicht vergessen wollen wir die Milz und die Leber. Sie sind die beiden größten Blutdrüsen der inneren Sekretion. Hat die Leber die Aufgabe, die roten Blutkörperchen in Gallenfarbstoff umzuwandeln, so hat die Milz umgekehrt die Aufgabe, die weißen Blutkörperchen wieder in rote umzuwandeln. Man kann deshalb ruhig sagen, dass bei Störungen in einem dieser Organe das andere mitgestört wird und leidet. Kann die Leber ihre Arbeit nicht mehr normal leisten, schwillt sie an, genauso die Milz.
Noch ein paar abschließende Worte über das Nervensystem im Verdauungstrakt: Das im Nervensystem kreisende Nervenplasma, welches seine Nahrung ebenso wie das Blut aus dem Verdauungstrakt erhält, wird im Gehirn verteilt und jeder Nervenzelle in nötiger Beschaffenheit zugeteilt.
Da aber die Zellen eines Organes von der Zufuhr gesunden Blutes und Nervenplasmas abhängig sind und weil jedem Organ seine Funktion vorgezeichnet ist, so erscheint klar, dass wenn durch einen Umstand eine Änderung darin erfolgt, das ganze Organ leiden muss und gestört wird, dadurch krankhafte Veränderungen erleidet, die sich besonders am gestörten Organ bemerkbar machen, die aber auch den Gesamtzustand des Organismus verändern können. Wenn ein Organ erkrankt, wird auch der Gemütszustand geschädigt, und so sehen wir die verschiedensten Erscheinungen im Nervensystem auftreten, die wissenschaftlich mit den verschiedensten Namen belegt worden sind. In Wirklichkeit ist es aber doch nur eine organische Störung, die sich an irgend einer Stelle lokalisiert und entweder durch Unterernährung des Zellplasmas vom Blute, oder des Zellkerns vom Nervenplasma entstand. Es ist deshalb klar, dass wir alle diese Erscheinungen zuerst im Verdauungstrakt suchen müssen, der Ursprungsquelle!
In welcher Weise auf diesen Gemütsbewegungen wie Ärger, Zorn, Neid, Kummer, Lebensüberdruss, Liebesgram, Eifersucht u.s.w. einwirken können, ist nur zu bekannt. Die Einwirkung auf die Nerven ist somit eine sekundäre Erscheinung.
Weil die Verdauung mit dem Gehirn und sämtlichen übrigen Organen in dauernder Wechselwirkung steht, muss durch eine gestörte Verdauung, oder auch durch die falsche Zusammensetzung des Chylus, eine falsche Nervennahrung entstehen und Anlaß zu allen weiteren Erscheinungen geben. Es ist deshalb ganz gleichgültig, ob man eine Erscheinung im Nervensystem mit Nervenschwäche (Neurasthenie), Neuralgie, Migräne, Hysterie, Neuritis u.s.w. bezeichnet, alle haben eine bestimmte Ursache und Quelle, die im Verdauungstrakt die primäre, im Nerv selbst oder seiner Bahn die sekundäre Ursache bzw. Erscheinung hat.
Wir haben ausgezeichnete Möglichkeiten mit Hilfe einer Extern-Therapie, das vegetative Nervensystem der Verdauungsorgane positiv zu beeinflussen!
Die Bauchmassage, im Liegen mit angewinkelten Beinen durch leichte kreisförmige Einreibungen mit folgenden Mitteln. Einmal täglich ca. 15 Minuten.

1) Das Naturoel "Neobalistol" wirkt entkrampfend, stoffwechselfördernd
2) Eukalyptus-Oel wirkt durchblutungsfördernd, erwärmend
3) Melissa comp. Oleum von Firma Wala Meteonismus, Obstipation,
     Stoffwechselschwäche, Roemheldscher Symptomkomlex
4) Regena-Classique-Balsam Lymphentgiftung, aktivierend, entkrampfend
5) Reibesitzbad nach Louis Kuhne, näheres hierzu in der Literatur
6) Lehmpackungen wirken durchblutungsfördernd und entgiftend, indem die Gifte durch die Haut herausgezogen werden! Der Lehm wird am besten mit frischem kalten Quellwasser angerührt und fingerdick auf den gesamten Bauchraum aufgetragen, wo er solang verbleibt, bis er ausgetrocknet ist.
Gleichzeitig können wir dazu noch einen leichten Kamillentee reichen, welcher ebenfalls entkrampfend wirkt.
Zubereitung: Auf einen Liter Quellwasser kommen höchstens 10-12 Kamillenblüten und 10 Minuten Ausziehzeit. Ein stärkerer Aufguss wirkt eher negativ, dass heißt, er wirkt dann wieder verkrampfend.

Dies war ein kleiner, aber nötiger Exkurs durch den Bauchraum. Wir wenden uns nun direkt unserem Hauptthema zu. Falls eine Appendektomie nicht zu umgehen war, müssen wir uns folgendes ganz klar vor Augen halten, es wurde nur ein kleiner Wurmfortsatz herausgeschnitten, also das Symptom. Keineswegs aber wurde an der Kausalität etwas verändert. Der Kranke wurde wohl von seinem kleinen "Übel" befreit, doch die Krankheit bleibt!
Wir sind also genötigt nach der Operation eine spezielle Therapie durchzuführen und zwar so, als ob die Erkrankung im Moment noch akut wäre. (Genaues Regena-Therapie-Schema der akuten Appendizitis auf der nächsten Seite).
Es gibt aber noch ein weiteres Manko nach einer Operation zu berücksichtigen, welches nicht allgemein bekannt ist. Der Wurmfortsatz gehört - obwohl ein rudimentäres Organ - dennoch den innersekretonischen Drüsen an. Er sondert ein Hormon ab, welches mit dem Großhirn und der Hypophyse in Verbindung steht.

Es hat sich nun nach sehr langer Beobachtungszeit ganz klar erwiesen, dass Menschen, die ihren Appendix nach dem 21. Lebensjahr entfernt bekommen haben, die Denk- und Gedächtniskräfte nachgelassen haben.
Eine Entfernung vor dem 21. Lebensjahr, hat dies nicht zur Folge, denn der Organismus baut eine kleine Ersatzdrüse auf. Diesen biologische Vorgang kann man getrost als Wunder der Natur betrachten.
Nun bleibt uns noch die Aufgabe, denjenigen Menschen zu helfen, welche wirklich einen echten Einbruch ihrer Denk und Gedächtniskräfte erleben müssen.
Als erstes biete ich Ihnen eine umfangreiche Regenaplex-Therapie an, welche eine hohe therapeutische Wirksamkeit hat, aber auf jeden Fall auch mindestens 1-2 Jahre Therapiezeit benötigt.
Alternativ führe ich auch noch einige andere therapeutische Möglichkeiten auf. Näheres hierzu finden Sie dann in der von mir aufgeführten Fachliteratur.

Zusammenfassend dürfen wir feststellen, dass gut funktionierende Verdauungsorgane das A und O unserer guten nervlichen Verfassung sowie unserer Denk- und Gedächtnisfähigkeiten sind. Dies gilt auch ganz besonders bei unseren Schulkindern.
Natürlich ist auch gerade hier eine entsprechend gute und vernünftige Ernährung sehr von Vorteil.

Abschließend soll noch für astrologisch Interessierte kurz erwähnt werden, dass der Bauchraum insgesamt unter Mond und Merkur steht, das Gehirn insgesamt unter Mond und auch Merkur, die Hypophyse unter Merkur und Uranus. Der Appendix wirkt beeinflußt vom Tierkreiszeichen Skorpion und seinem Herrscher Pluto.



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Zurück zum Seitenanfang

Wichtiger Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen der REGENAplexe fragen Sie Ihren Apotheker, Arzt oder Heilpraktiker. Versäumen Sie bitte nicht, bei gesundheitlichen Problemen einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen. REGENA Service-Hotline

 
Listinus Toplisten
Homöopathie | Paracelsus | Literatur | Kontakt | Links | Gästebuch
   
STAR2 EINF2 KOSM2 LEBE2 CHIR2 ASTR2 HOMO2 PARA2 LITE2 KONT2 LINK2 GAST2